Der Einkaufsratgeber für Heftgeräte

Heften gehört zu den alltäglichen Handgriffen in Büro und Home-Office, aber auch an Kassen in Geschäften oder an Hotelrezeptionen. Von einzelnen Blättern bis zu ganzen Broschüren halten die Klammern unsere Informationen und Materialien zusammen. Es gibt eine Vielzahl manueller und elektrischer Modelle sowie unterschiedliche Heftarten und -klammern. In unserem Einkaufsratgeber geben wir Ihnen einen Überblick, welche Leitz Heftgeräte für die verschiedenen Verwendungszwecke am besten geeignet sind. Damit können Sie die beste Wahl für sich treffen!

Die Anatomie eines Hefters

Welches Heftgerät ist das richtige?

Bevor Sie ein Heftgerät auswählen, überlegen Sie am besten vorher, wo, wie oft und für wie viele Papiere es gebraucht wird. Damit Ihnen das Heften später so leicht und zeitsparend wie möglich von der Hand geht.

Heftgeräte

Heftgeräte

Anwendungsbereiche

  • Heften auf dem Tisch oder aus der Hand
  • Für jeden Tisch im Büro oder zu Hause
  • Kleinere Modelle für die Schule, Universität oder für unterwegs

Produktmerkmale

  • Heften bis 40 Blatt (80g/m² Papier)

Heftzangen

Heftzangen

Anwendungsbereiche

  • Heften aus der Hand – unabhängig von Schreibtisch
  • Bspw. für Einzelhändler, Floristen und Büros

Produktmerkmale

  • Heften bis 40 Blatt (80g/m² Papier)

Elektrische Heftgeräte

Elektrische Heftgeräte

Anwendungsbereiche

  • Müheloses und schnelles Heften
  • Einhändige Bedienung - Ideal für Multitasking
  • Für häufiges Heften z. B. in Büros, an Kassen im Einzelhandel, an Hotelrezeptionen oder zu Hause

Produktmerkmale

  • Heften bis 20 Blatt (80g/m² Papier)

Spezial-Heftgeräte

Spezial-Heftgeräte

Anwendungsbereiche

  • Leistungsstarke Modelle, größer als die Schreibtisch-Heftgeräte
  • Werden oft von mehreren Nutzern geteilt, z. B. im Büro, in der Postfiliale, im Copyshop oder in der Schule

Produktmerkmale

  • Heften bis 120 Blatt (80g/m² Papier)

Welche Arten der Heftung gibt es?

Die Schenkel der U-förmigen Heftklammern werden auf unterschiedliche Arten durch den Tacker umgebogen – so entstehen verschiedene Heftarten, zwischen denen Sie wählen können. Manche Hefter bieten auch gleich zwei Optionen durch eine drehbare Klammerführungsplatte am Fuß des Gerätes.

Geschlossene Heftung

Geschlossene Heftung
  • Schenkel der Tackernadeln werden hier nach innen gebogen
  • Für einen stabilen Halt
  • Lösen der Heftklammer mit einem Entklammerer

Offene Heftung

Offene Heftung
  • Klammern werden nach außen gebogen
  • Vor allem für temporäres Tackern
  • Heftungen auch ohne Entklammerer leicht lösbar

Flachheftung

Flachheftung
  • Schenkel der Heftklammern werden nach innen ganz eng, ohne Erhebung an das Papier gedrückt
  • Braucht bis zu 40% weniger Platz im Ordner
  • Für einen stabilen Halt
  • Lösen der Heftklammer mit einem Entklammerer

Genagelte Heftung

Genagelte Heftung
  • Schenkel der Heftklammern werden gerade in das Untergrundmaterial gedrückt
  • Eignet sich z. B., um etwas an die Wand oder auf Holz zu tackern
  • Das Heftgerät wird dafür auf einen Winkel von 180° geöffnet

Die Softpress-Technologie

Sie kennen es wahrscheinlich: Damit die Heftklammern durch das Papier gehen, muss man den Tacker schon ordentlich drücken. Mit der patentierten Softpress-Technologie können Sie ganz mühelos Heften und es ist egal, wo Sie oben auf den Stempel drücken.

  • Der benötigte Kraftaufwand ist bis zu 60% geringer im Vergleich zu herkömmlichen Heftgeräten.
  • Die Modelle sind trotzdem kompakt und gut geeignet für den täglichen Gebrauch in der Hand oder auf dem Schreibtisch.
  • Für Geräte mit Softpress-Technologie wurden spezielle Leitz Softpress-Heftklammern entwickelt.

Nachfüllen von Heftklammern

Es gibt drei gängige Magazinsysteme für Heftgeräte, die unterschiedlich beladen werden.

Springfachmechanik

  • Das Klammerfach fährt nach vorne aus und kann dann beladen und wieder zugeschoben werden.

Oberlademechanik

  • Dabei wird der Tacker nach oben um 180° aufgeklappt, beladen und einfach wieder zugeklappt.

Hinterlademechanik

  • Das Magazin wird nach hinten ausgezogen, mit den Klammern beladen und wieder zugeschoben.

Damit Sie wissen, wann das Klammermagazin wieder befüllt werden muss, haben die meisten Tacker ein kleines Sichtfenster oder sogar ein Farbcodesystem, das Ihnen anzeigt, wenn es Zeit ist, Heftklammern nachzuladen.

Heftzangen

Heftzangen

 

Elektrische Heftgeräte

Elektrische Heftgeräte

 

Spezial-Heftgeräte

Spezial-Heftgeräte