Umweltfreundlicher von zuhause aus arbeiten?

03.06.2021

Umweltfreundlicher von zuhause aus arbeiten?

Die Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz hat im vergangenen Jahr nicht nur bei Unternehmen, sondern auch bei ihren Mitarbeitern an Bedeutung gewonnen, da immer mehr von uns von zuhause arbeiten. Viele von uns haben festgestellt, das unsere Stromrechnungen gestiegen sind und das wir täglich Unmengen von Papier verbrauchen.  Viele Arbeitnehmer streben dazu umweltfreundlicher zu sein, wenn sie von zuhause arbeiten.

Ein grünes Home-Office hat zwei wesentliche Vorteile. Sie reduzieren nicht nur Ihren CO2-Fußabdruck und helfen dem Planeten, es könnte sich auch positiv auf Ihre körperliche und geistige Gesundheit auswirken. Zuhause umweltbewusst zu sein bedeutet nicht, Solarzellen auf dem Dach zu installieren und fortan sein eigenes Papier von Hand herzustellen. Es gibt einfachere Möglichkeiten, im Home-Office grüner zu werden.

Ideen für ein umweltfreundliches Büro

Ziehen Sie sich warm an und regulieren Sie Ihre Heizung

Zugegeben, wenn man eine längere Zeit am Schreibtisch sitzt, fühlt man sich schneller kalt.  Die Heizung aufzudrehen ist keine ideale Lösung.  Neben den erhöhten Energieverbrauch können auch Ihre CO2-Emissionen in die Höhe schnellen.

Glücklicherweise können Sie Ihren Beitrag für den Planeten leisten, indem Sie sich im Heimbüro warm anziehen und Ihre Heizung automatisch auf eine angemessene Raumtemperatur regulieren. Wenn Ihnen immer noch kalt ist, prüfen Sie, ob durch Zugluft Wärmeverlust entsteht, was besonders bei älteren Fensterdichtungen ein Problem sein kann. Verhindern Sie dies, indem Sie selbstklebende Schaumstoffstreifen oder Dichtbänder aus Holz oder Kunststoff anbringen.

 

 

Achten Sie auf Ihren Stromverbrauch

Der Energieverbrauch ist ein heikles Thema, wenn man von zuhause arbeitet. Sie waren wahrscheinlich über Ihre letzte Stromrechnung schockiert.  Dies ist leider eine Realität der Heimarbeit, da die Benutzung von Licht, Küchengeräten und Computer oder Laptop nicht zu vermeiden ist. Es gibt jedoch Tipps und Tricks, um den Energieverbrauch zu vermindern und somit den Planeten zu schonen:

  • Schalten Sie Geräte aus, wenn sie nicht verwendet werden
  • Lassen Sie Geräte über Nacht nicht im Standby-Modus
  • Reduzieren Sie die Helligkeit der Bildschirme
  • Kochen Sie nur soviel Wasser für Ihren Kaffee oder Tee wie sie benötigen
  • Lassen Sie in während Ihrer Pausen Ihre Geräte in den Energiespar-oder Schlafmodus wechseln

Während diese Tipps im Einzelnen pingelig erscheinen mögen, werden sie Ihre CO2-Emissionen und Energiekosten senken, solange Sie sie alle regelmäßig anwenden.

Wechseln Sie zu einem grünen Energieversorger

Sie können Ihren Gas- und Stromverbrauch wesentlich reduzieren, indem Sie zu einem nachhaltigen Lieferanten wechseln. Sie können eine Preisvergleichsseite verwenden, um sich für das für Sie am besten passende Unternehmen zu entscheiden. Ökostromversorger können ihre Energiequellen klar belegen und viele garantieren 100% Ökostrom und klimaneutrales Ökogas.  Das Umweltbundesamt empfiehlt, Ökostromanbieter zu wählen, die mit dem ok-Power-Siegel oder Gruener-Strom-Label zertifiziert sind.

 

 

Wie man Abfall entsorgt und recycelt

Ihr reguläres Büro verfügt wahrscheinlich über ein Recycling-Richtlinien und geeignete Behälter für die Entsorgung von Altpapier und anderen Gegenständen.  Umweltbewusstsein im eigenen Heim, nicht nur in Bezug auf das Home-Office, sondern auch die Art und Weise, wie Sie Ihren Haushalt führen, kann für den Planeten von großem Nutzen sein. Die Abfallbehörden der Städte und Länder stellen ihren Bewohnern verschiedenfarbige Tonnen und Müllsäcke zur Verfügung, damit diese ihren Abfall richtig trennen können und um eine nachhaltige Lebensweise zu fördern.  In Ihren Recyclingtonnen können Sie arbeitsbedingte Abfälle wie Papier, Umschläge, Plastikflaschen, Broschüren und Magazine entsorgen.  Wussten Sie, dass Sie auch Haushaltsgegenstände wie Kartonverpackungen, Sprühdosen, Getränkeflaschen, Konservendosen, Plastikverpackungen und Werbe-Broschüren entsorgen können? Wenn Sie sich ein wenig bemühen, Ihre Recyclinggewohnheiten zu verbessern, wird Ihre Restmülltonne bald fast leer sein.  Damit helfen Sie steigende Einweg-Müllberge zu reduzieren, was ein positiver Schritt für einen grüneren Planeten ist.

 

 

Investieren Sie in umweltfreundliche Büromaterialien

Den Papierverbrauch zu reduzieren ist ein weiterer Schritt.  Dies ist jedoch nicht immer möglich.  Versuchen Sie in diesem Fall, z.B. Druckerpapier und Notizbücher aus Recyclingpapier zu benutzen. Es gibt eine Reihe von Unternehmen, die recycelte, abfallfreie oder biologisch abbaubare Büromaterialien anbieten.  Wussten Sie, dass Leitz über ein komplettes Recycling-Sortiment verfügt? Unsere umweltfreundliche Recycle Serie ist die perfekte Ergänzung für Ihren umweltfreundlichen Arbeitsplatz.  Jeder Artikel in der Kollektion ist zu 100% recycelbar und besteht ebenfalls aus recyceltem Material.  Unser Recycle-Sortiment bietet die erstklassige Qualität und Langlebigkeit, die unsere Kunden lieben, und trägt gleichzeitig zum Umweltschutz bei. Leitz ist bestrebt, die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten, und wir hoffen, dass Sie mit uns zusammen diesen Weg gehen werden.

Passende Produkte

Leitz Qualitäts-Ordner 180° Recycle, klimaneutral

Leitz Qualitäts-Ordner 180° Recycle, klimaneutral

Leitz Recycle Eckspanner, klimaneutral

Leitz Recycle Eckspanner, klimaneutral

Leitz NeXXt Recycle Bürolocher, klimaneutral

Leitz NeXXt Recycle Bürolocher, klimaneutral