Wie Unternehmen die Gesundheit ihrer Mitarbeiter fördern können

03.02.2022

Wie Unternehmen die Gesundheit ihrer Mitarbeiter fördern können

Gesunde Mitarbeiter sind zufriedene Mitarbeiter. Wenn es Ihren Mitarbeitern physisch und mental gut geht, arbeiten sie produktiver und es fallen weniger Krankheitstage an.  Es ist daher ratsam, die Verantwortung, die Sie als Arbeitgeber für Ihre Mitarbeiter tragen, auch auf deren geistiges und körperliches Wohlbefinden zu beziehen.

Machen Sie es sich zum Jahresanfang zur Aufgabe, diesbezüglich Ihre Firmenpraktiken zu überprüfen.   Gibt es Möglichkeiten, Verbesserungen einzuführen?  Wie können Sie Ihre Mitarbeiter zu einer gesünderen Arbeits-und Lebensweise inspirieren?  Im Folgenden geben wir Ihnen hierzu einige hilfreiche Tipps.

Führen Sie Flexible Arbeitszeiten (“Flexzeit“) ein

Flexible Arbeitszeiten können der körperlichen und geistigen Gesundheit Ihrer Mitarbeiter ungemein wohltun, denn sie ermöglichen Frühaufstehern und Nachtfaltern die Möglichkeit, ihre Arbeitszeiten ihrem natürlichen ‚Biorhythmus‘ entsprechend anzupassen.   Folglich arbeiten sie produktiver, da sie weniger müde und gestresst sind.

Auch Arzttermine können problemloser eingehalten werden, was insbesondere für Kollegen mit regelmäßigen wöchentlichen oder monatlichen Arztbesuchen wichtig ist.  Der Stress und die Sorge, zu viel an Arbeitszeit zu verpassen, entfällt.   Flexible Arbeitszeiten erlauben Mitarbeitern außerdem, private Termine in Ihren Tagesablauf einzuplanen. Auch dies reduziert Stress und kann zu einer wohl ausbalancierten Psyche beitragen.      

Des Weiteren ermöglichen flexible Arbeitszeiten, dass die Mitarbeiter mehr Sport treiben und somit etwas für ihre körperliche Gesundheit tun können.   Vielleicht brauchen Sie morgens mehr Zeit, um ins Fitnessstudio zu gehen. Oder sie benötigen eine längere Mittagspause, um joggen zu gehen und vor der Rückkehr an den Schreibtisch noch duschen zu können.   Wenn Ihre Mitarbeiter nicht zu den Hauptverkehrszeiten ins Büro pendeln müssen, sind sie vielleicht auch eher geneigt, mit dem Fahrrad, anstatt dem Auto zu fahren.   Nicht an klassische Arbeitszeiten gebunden zu sein, ermöglicht Ihren Mitarbeitern, sportliche Routinen zu etablieren und diese zur Gewohnheit zu machen.

Bieten Sie gesundes Essen an

Um Ihre Angestellten zur gesunden Ernährung anzuhalten, könnten Sie zum Beispiel gesunde Snacks für den kleinen Hunger ‚zwischendurch‘ anbieten.   Stellen Sie Schalen mit frischem Obst und Gemüse anstatt Keksdosen in die Mitarbeiterküche.  Abwechslung ist wichtig – ändern Sie regelmäßig das Angebot, damit der Appetit und die Motivation zum gesunden Essen bestehen bleibt.

 

 

Achten Sie auch darauf, dass Ihre Firmenkantine eine Vielfalt von gesunden Speisen anbietet.  Da diese oftmals teurer als die weniger nahrhaften Gerichte sind, könnten Sie einen Rabatt auf gesundes Essen geben und somit die Essenswahl Ihrer Mitarbeiter positiv beeinflussen.  Sollte Ihre Firma nicht über eine eigene Kantine verfügen, dann könnten Sie stattdessen eine Liste von Restaurants und Bistros mit gesunden Menüoptionen aus der näheren Umgebung zusammenstellen und diese als Anregung an Ihre Mitarbeiter verteilen.

Ebenso könnten Sie Ihre Mitarbeiter inspirieren, dass sie sich von zuhause gesunde Mahlzeiten und Snacks mitbringen.   Und noch einen Schritt weiter gedacht - warum nicht einen wöchentlichen oder monatlichen ‚Hausmannskost‘-Tag arrangieren, zu dem die Mitarbeiter abwechselnd für ihre Kollegen ein gesundes Mittagessen kochen oder nahrhafte Snacks für die Pausen mitbringen?   Mitarbeiter im Home-Office könnten stattdessen abwechselnd Rezepte austauschen, die die Kollegen dann zuhause ausprobieren.  Per Video-Call könnten dann die Kochkünste zur Schau gestellt werden.   Indem man gemeinsam kocht und Rezepte austauscht, motiviert man sich gegenseitig zu einer gesünderen Ernährung und hat nebenbei noch Spaß dabei.

Fördern Sie sportliche Betätigung

Des Weiteren empfehlen wir, Ihre Mitarbeiter zu motivieren, regelmäßig mehr Sport zu treiben.   Er soll Spaß machen und leicht in die tägliche Routine passen.   Unterstützen Sie Sport in der Firma.  Vielleicht haben Sie die Möglichkeit, einen firmeninternen Fitnessraum einzurichten?   Eine andere Option wäre, einen Outdoor Fitnesspark auf dem Firmengelände zu installieren.  Training an der frischen Luft tut doppelt gut.  Wenn möglich, sollten Sie Duschkabinen anbieten, damit Ihre Mitarbeiter geduscht an ihren Schreibtisch zurückkehren können.  Duschmöglichkeiten und die Bereitstellung gesicherter Fahrradständer werden bestimmt so manch einen Kollegen dazu überzeugen, das Auto zu Hause zu lassen und stattdessen mit dem Fahrrad zur Arbeit zu kommen.  

 

 

Nordic Walking und Jogging sind heutzutage beliebte Sportarten.   Animieren Sie Ihre Mitarbeiter zum Pausensport, indem Sie ein Nordic-Walking oder Jogging-Club ins Leben rufen.  Helfen Sie anfangs mit der Routen-Planung, um den Einstieg zu erleichtern.  Oder setzen Sie Ziele - zum Beispiel einen bestimmten wöchentlichen Kilometerstand zu erreichen.  Mobile Mitarbeiter können ihre eigenen Runden laufen und ihre Erfolge und Erfahrungen mit den anderen Club-Mitgliedern per Video-Chat austauschen.  Im Team macht Sport mehr Spaß und wenn die Motivation nachlässt, bekommt man die notwendige Unterstützung von den Teamkameraden.   Gemeinsam Sport zu treiben, bringt Arbeitskollegen näher zusammen und stärkt damit den Zusammenhalt im Team.  

Auch Dehnübungen am Schreibtisch sollte man nicht vergessen.  Es hilft, ein Programm mit ein paar Anregungen für die Mitarbeiter zusammenzustellen.  Regelmäßige Dehn-und Lockerungsübungen helfen, Mobilität in den Muskeln und Gelenken zu bewahren.  Durch zu langes Stillsitzen hervorgerufene Beschwerden und Schmerzen werden somit vorgebeugt oder zu mindestens gelindert.  Außerdem verringern diese Mini-Pausen das Risiko zu einem Burnout.

Fördern Sie eine offene Kommunikation

Ein gesunder Geist ist ebenso wichtig wie ein gesunder Körper. Teamleiter sollten regelmäßigen Kontakt zu Ihren Mitarbeitern halten und auch die Kollegen im Home-Office nicht vergessen.  Bauen Sie Vertrauen zwischen Managern und Angestellten auf und führen Sie offene und ehrliche Gespräche.  Auf diese Weise werden Sie schon frühzeitig die Warnsignale für eventuelle Burnouts erkennen.  Jeder Mitarbeiter sollte die Möglichkeit haben, offen und ohne Angst vor negativen Konsequenzen über Probleme mit dem Arbeitspensum oder Gefühlen der sozialen Isolierung im Home-Office reden zu können.  Stellen Sie die Ressourcen bereit, um diesen Kollegen zu helfen.

 

 

Planen Sie monatliche persönliche Gespräche zwischen Ihren Angestellten und deren Abteilungsleitern ein, damit diese ausführlich über ihre Projekte sprechen können und eventuelle Probleme frühzeitig adressieren und bereinigen können.  Auch tägliche und wöchentliche Teambesprechungen eignen sich gut, um miteinander im Kontakt zu bleiben, Projekte zu besprechen und herauszufinden, wer eventuell zu stark belastet ist.   

Wenn Mitarbeiter wissen, dass sie frei über Arbeitsbelastung sprechen können, werden Sie auch frühzeitiger um Hilfe bitten.  Somit können Burnouts vermieden und Stresslevel gesenkt werden.  Unterm Strich wird sich die mentale Gesundheit Ihres Teams merklich verbessern, was sich wiederum positiv auf die Arbeitsproduktivität auswirken wird.

Stellen Sie die richtigen Arbeitsmittel bereit

Es ist überaus wichtig, dass Ihre Angestellten die richtigen Arbeitsutensilien zur Verfügung haben.  Wenn Ihre Arbeitsplätze unbequem eingerichtet sind, können sie zu schlechten Körperhaltungen führen, die sich dann in Verspannungen, Schmerzen und Ermüdungserscheinungen entwickeln können.  Im schlimmsten Fall können sich daraus langwierige Gesundheitsprobleme entwickeln.

 

 

Ergonomische Büroutensilien können viel zu einer verbesserten Haltung beim Arbeiten beitragen.   Körperliche Beschwerden und Schmerzen lassen sich mit ihrer Hilfe vermeiden.  Ein ergonomisch eingerichteter Schreibtisch ermöglicht einen größeren Komfort dank einer optimierten und bequemeren Sitzhaltung.   So wird zum Beispiel durch den Leitz Ergo Cosy Höhenverstellbaren Laptopständer der Computerbildschirm auf die optimale Augenhöhe gebracht und die Körperhaltung verbessert.  Eine verstellbare Handgelenkauflage für Tastaturen oder eine verstellbare Handgelenkauflage für die Maus bringt das Handgelenk in die korrekte Position – man kann mit dieser Unterstützung auf längere Zeit bequemer arbeiteten. 

Um eine bessere Körperhaltung und Bewegung zu fördern, empfiehlt sich die Anschaffung von zum Beispiel die Leitz Ergo WOW ergonomisch verstellbaren Fußstütze.  Unsere WOW-Fußstütze verhilft zu einer ergonomisch optimalen Körperhaltung, ermöglicht die komfortable Platzierung von Füßen und Beinen und fördert obendrein die Durchblutung.

Leitz bietet Ihnen ein umfangreiches Sortiment, mit deren Hilfe Sie ein Arbeitsumfeld schaffen können, dass die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter fördert. Informieren Sie sich hier über unsere ergonomische Produkte und unsere elegante Cosy-Produktserie

 

Die folgenden Artikel enthalten hilfreiche Informationen zum Thema Arbeitgeberfürsorgepflicht:

Sollten Mitarbeiter Ihre Arbeitszeiten selbst festlegen können?

Wie kann man im Home-Office das Wohlbefinden der Kollegen stärken?

Wie Sie Ihre Firma trotz Fernarbeit gut organisieren

 

Passende Produkte

Leitz Ergo Cosy Höhenverstellbarer Laptopständer

Leitz Ergo Cosy Höhenverstellbarer Laptopständer

Leitz Ergo WOW Monitorständer

Leitz Ergo WOW Monitorständer

Leitz Ergo WOW Handgelenkauflage für Tastatur

Leitz Ergo WOW Handgelenkauflage für Tastatur