Spart der Umstieg auf ein ‚grüneres‘ Home-Office Kosten?

10.02.2022

Spart der Umstieg auf ein ‚grüneres‘ Home-Office Kosten?

Ohne Zweifel sind Ihre Kosten angestiegen, seitdem Sie im Home-Office arbeiten.  Wenn man den ganzen Tag zuhause ist, benötigt man natürlich mehr Strom und auch der Wasserverbrauch ist größer. Ihr Home-Office will selbstverständlich auch mit der richtigen Büroeinrichtung ausgestattet sein. Dies alles kostet Geld. Aber nicht nur finanzielle Kosten, sondern auch die Kosten der Umweltbelastung spielen eine Rolle.  Machen auch Sie sich Gedanken, wie sie umweltfreundlichere Arbeitspraktiken in Ihren Alltag einbringen können?

Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, wie Sie im Home-Office etwas für den Umweltschutz tun können und außerdem noch Kosten sparen.   Den CO2-Fußabruck zu verringern ist weltweit eine der höchsten Prioritäten.  Dadurch, dass Sie nicht mehr per Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln ins Büro pendeln, sondern von zuhause arbeiten, tragen Sie automatisch schon Ihren Teil bei.  Ein umweltfreundliches, ‚grünes‘ Home-Office reduziert die Umweltbelastung weiterhin und spart außerdem Energiekosten.   Im folgenden Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie fortan nachhaltiger arbeiten können.

Reduzieren Sie Ihren Energieverbrauch

Die leichteste Art und Weise, nachhaltiger zu arbeiten, ist den Umgang mit elektronischen Geräten zu optimieren.  Ein reduzierter Stromverbrauch bedeutet nicht nur geringere Energiekosten, sondern umso wichtiger – eine Reduzierung Ihres CO2-Fußabruckes.

Laptops

Ein erster Schritt wäre, zu überlegen, welche elektronischen Geräte Sie benötigen.  Stehen sie gerade vor dem Computer-Kauf?  Dann wäre ein Laptop empfehlenswerter als ein Desktop-Computer.  Er verbraucht nämlich weitgehend weniger Strom – ca. 30-70 Watt pro Stunde. Im Vergleich dagegen benötigt ein herkömmlicher Rechner 60-300 Watt pro Stunde.  Ein Laptop ist außerdem mobil, man kann ihn leicht transportieren – ideal, wenn man ‚hybrid‘ arbeitet.   Desktop-Computer sind weniger flexibel, kostspieliger und umweltschädlicher.   Solange Sie Ihren Laptop im Zusammenhang mit den richtigen ergonomischen Hilfsmitteln benutzen, wie zum Beispiel einem höhenverstellbaren Laptopständer, wird Ihre Körperhaltung aus rein ergonomischer Sicht einem Desktop-Computer gegenüber keine Nachteil haben.

 

 

Energiespareinstellungen

Überprüfen Sie die Energiespareinstellungen Ihrer Geräte und optimieren Sie diese gegebenenfalls, um Strom zu sparen.  Mit den richtigen Energiespareinstellungen schaltet sich Ihr Gerät bei Nichtgebrauch automatisch aus oder versetzt sich in einen Energiesparmodus.   Deaktivieren Sie Ihren Bildschirmschoner, damit Ihr Bildschirm nicht unnötig Energie verbraucht. 

Des Weiteren können Sie die Bildschirmhelligkeit verringern, um weniger Strom zu verbrauchen.  Aber Vorsicht – ist der Bildschirm zu dunkel, kann es die Augen belasten.  Optimieren Sie die Helligkeit so, dass Sie problemlos sehen können, aber weniger Strom verbrauchen.  Studien haben bewiesen, dass wenn die Bildschirmhelligkeit von 100% auf 70% reduziert wird, ca. 20% weniger Strom vom Bildschirm verbraucht wird.   Interessanterweise ist für die meisten Menschen die Helligkeitsdifferenz zwischen den beiden Einstellungen kaum bemerkbar.

Vergessen Sie nicht, Ihren Computer abends komplett herunterzufahren.  Lassen Sie ihn nicht über Nacht im Schlafmodus.  Beim Hochfahren benötigt ein Computer einen kleinen Stromstoß, um betriebsfertig zu werden.  Tagsüber macht es von daher Sinn, ihn in Pausenzeiten im Schlaf-oder Standby-Modus zu belassen.  Wenn er aber über einen längeren Zeitraum nicht benötigt wird, sollte er immer völlig heruntergefahren werden, denn auch im Schlafmodus verbraucht ein Computer Strom.  So vermeidet man Energieverschwendung, spart an Stromkosten und schont auch die PC-Komponenten, die sich im Standby-Modus erhitzen und somit schneller abgenutzt werden können.  Wussten Sie außerdem, dass Computer bessere Leistungen bringen, wenn sie ab und zu komplett neu aufgefahren werden? 

Reduzieren Sie Ihren Papierverbrauch

Drucken und Archivieren

Bevor man ein Dokument ausdruckt, sollte man sich gut überlegen, ob es wirklich notwendig ist.  Vielleicht erfüllt eine digitale Kopie auch ihren Zweck?  Ein Drucker verbraucht nicht nur viel Strom, er verleitet auch zur Papierverschwendung.   Die Umwelt leidet und Sie geben unnötig Geld für Papier und Druckertinte aus.  Wenn Sie etwas drucken müssen, dann versuchen Sie, es möglichst in Schwarz/Weiß zu tun.  Es ist weitaus billiger, als in Farbe zu drucken.  Sparen Sie Papier, indem Sie beidseitig drucken.

Zum Archivieren von Papierdokumenten empfehlen wir, nachhaltige Archivierungssysteme zu benutzen, wie z.B. den Leitz 180 Grad Recycle Ordner und Leitz Recycle Prospekthüllen.  Der Qualitätsordner ist aus 100% recyceltem Karton hergestellt und die Prospekthüllen bestehen aus 90% vor Gebrauch recyceltem Kunststoff.  Beide Produkte sind 100% recycelbar, klimaneutral und tragen das ‚Blauer Engel‘ Symbol.  Mit Produkten aus der Leitz Recycle Serie können Sie sich einen umweltfreundlichen Arbeitsplatz erschaffen.

 

 

Nachhaltig Notizen Machen

Wechseln Sie Ihre Papiernotizbücher und Heftnotizen gegen nachhaltigere Alternativen aus, wie z.B. das Leitz Cosy Desktop-Memoboard mit Glasoberfläche oder das Leitz Cosy Desktop-Notizboard mit Glasoberfläche.  Papiernotizen verursachen unnötigen Abfall und man gibt ständig Geld für neue Notizblöcke aus.  Memoboards mit Glasoberfläche lassen sich immer wieder neu beschreiben.  Wischen Sie alte Notizen einfach ab, wenn sie nicht länger benötigt werden.   Unser Desktop-Memoboard passt platzsparend zwischen Ihre Tastatur und Ihren Bildschirm – Ihr Schreibtisch bleibt aufgeräumt.  Unser Notizboard eignet sich ideal, wenn Sie eine größere Fläche für Notizen benötigen, aber nicht unnötig Platz auf Ihrem Schreibtisch einbüßen möchten.   Sowohl das Memoboard als auch das Notizboard sind der Umwelt zuliebe plastikfrei verpackt. 

Intelligente Beleuchtung

Beim Einrichten Ihres Home-Office sollten Sie auf viel natürliches Licht achten, damit Sie an Energiekosten für künstliche Beleuchtung sparen.  Sollten Sie über keinen geeigneten Ort verfügen, oder hauptsächlich zur dunklen Tageszeit arbeiten, dann empfehlen wir die Benutzung von LED–Glühbirnen.  LED–Glühbirnen verbrauchen im Schnitt 75% weniger Energie als herkömmliche Birnen.  Sie sind somit viel umweltfreundlicher und sparen außerdem noch Stromkosten.

Schalten Sie jedes Mal das Licht aus, wenn Sie einen Raum verlassen.  Ein Dimmer erlaubt Ihnen, die Lichthelligkeit je nach Bedarf zu regulieren.  Intelligente Lampen passen mittels Lichtsensoren Ihre Beleuchtungsintensivität dem Umgebungslicht an. Sie können je nach Bedarf den Arbeitsbereich sogar verschieden intensiv beleuchten und schalten sich beim Verlassen der Beleuchtungszone automatisch ab.  Dank intelligenter Leuchten können Sie Strom und Kosten sparen und brauchen sich keine Sorgen mehr um Energieverschwendung machen.  

 

 

Gebrauchtmöbel

Second-Hand Möbel sind in der Regel billiger als neue Möbel.  Vielleicht bevorzugt man einige ausgewählte Gegenstände, wie z.B. einen ergonomischen Bürostuhl, neu zu kaufen.  Andere Dinge aber, wie z.B. Regale und Schreibtische, eignen sich auch als Gebrauchtmöbel .  Vermeiden Sie ‚Wegwerfmöbel‘, die eine Belastung für die Umwelt sind.  Sie sind qualitätsmäßig nicht für den Langzeitgebrauch geeignet, nicht aus nachhaltigen Materialien produziert und auch ihre Produktions- und Vertriebsprozesse sind auf keine Weise nachhaltig.  Indem man Gebrauchtmöbel kauft, verhindert man außerdem, dass sie früher als nötig auf der Mülldeponie landen.

Gebrauchtmöbel für Ihr Home-Office bekommen Sie entweder auf Online-Portalen, in Wohltätigkeitsläden oder auf Flohmärkten.  Wussten Sie, dass Sie Gebrauchtmöbel oftmals zu einer besseren Qualität und zu einem günstigeren Preis als neue Möbel bekommen?  Steigen auch Sie auf Gebrauchtmöbel um – die Umwelt wird Ihnen dankbar sein.

Leitz hilft Ihnen gerne, Ihr Home-Office nachhaltiger zu gestalten.  Wir verfügen über ein umfangreiches Angebot an umweltfreundlichen Produkten rund ums Büro.

Hier finden Sie weitere Anregungen wie Sie zuhause nachhaltiger arbeiten können:

10 Tipps für ein nachhaltiges Home-Office

Tipps für ein Papierloses Home-Office

Umweltfreundlicher von zuhause aus arbeiten?

 

Passende Produkte

Leitz Cosy Desktop-Memoboard mit Glasoberfläche

Leitz Cosy Desktop-Memoboard mit Glasoberfläche

Leitz Qualitäts-Ordner 180° Recycle, klimaneutral

Leitz Qualitäts-Ordner 180° Recycle, klimaneutral