8 Tipps wie Sie Ihr Zuhause gegen Allergien sichern können

05.04.2022

8 Tipps wie Sie Ihr Zuhause gegen Allergien sichern können

Herkömmliche Allergene wie Staub, Schimmel und Pollen kann man in den meisten Häusern und Wohnräumen finden – leider können sie bei manchen Menschen gesundheitliche Probleme hervorrufen.   Obwohl es für Allergien keine Heilung gibt, können Sie Einiges tun, um sich vor schwereren Symptomen zu schützen und die Allergenbelastung in Ihrem Zuhause zu reduzieren.

Möchten Sie wissen, wie Sie Ihr Heim vor Allergien sichern und Allergiebeschwerden lindern können? Wir erörtern hierzu die 8 besten Produkte.

Luftreiniger

Ein Luftreiniger ist unbedingt notwendig, um Allergene aus der Luft zu filtern, damit Sie besser atmen können.  Unsere TruSens Luftreiniger mit ihren ‚Allergie & Grippe‘ Filtern erfassen bis zu 99% der luftübertragenen Viren und Allergene. Der 3-in-1 HEPA Filter zieht - mittels seines 360-Grad Filtersystems - die Luft aus allen Richtungen ein und entfernt darin befindliche Schadstoffe.  Ultraviolettes Licht sterilisiert den Filter, indem es Keime und Viren abtötet.

Anders als herkömmliche Luftreiniger benutzt der TruSens zwei separate Luftströme, um gereinigte Luft im Raum zu verteilen. Er lässt dabei keinen Winkel aus.  Unsere Luftreiniger sind im Labor nach strengsten Vorgaben auf höchste Leistungseffizienz getestet worden und sind mit dem ECARF-Siegel der Europäischen Stiftung für Allergieforschung ausgezeichnet worden.  Sie können beruhigt sein in dem Wissen, das unsere Luftreiniger die Allergenbelastung in Ihrem Zuhause effizient reduzieren. 

 

 

Luftqualitätsmesser

Um die Raumluft weiterhin zu verbessern und die Allergenbelastung zu reduzieren, empfiehlt sich die Benutzung eines Luftqualitätsmessers.  Die TruSens Luftreiniger für mittelgroße und große Räume sind mit unserem Luftqualitätsmesser ausgestattet.  Der SensorPod wird in einiger Entfernung vom TruSens aufgestellt, damit im gesamten Raum gleichzeitig die Luftqualität gemessen wird.  Messwerte werden vom SensorPod an den TruSens kommuniziert, der wiederum seine Lüftungsgeschwindigkeit automatisch den Messungen des SensorPods anpasst.   Die Luftqualität wird digital auf dem Luftreiniger angezeigt - so wissen Sie jederzeit, dass Ihr TruSens gute Arbeit leistet.

Im Testvergleich gegenüber herkömmlichen Luftreinigern mit eingebauten Sensoren wurde unser SensorPod akribisch getestet.  Das Testergebnis bestätigte, dass ein separater SensorPod viel genauere Messwerte zur Luftverschmutzung lieferte.  Der SensorPod und TruSens messen gemeinsam die Luftqualität im gesamten Raum und nicht nur in unmittelbarer Nähe des Luftreinigers – somit wird die Luft weitreichender gesäubert. 

Hypoallergene Bettwäsche

Wenn eine Stauballergie Ihnen zu schaffen macht, dann wäre es ratsam, die Bettwäsche unter die Lupe zu nehmen.  Hypoallergene Bettwäsche wird aus speziellem, staub-resistentem Stoff hergestellt.  Es ist extra dicht gewebt, um Hausstaubmilben fernzuhalten.

Hypoallergene Bettwäsche ist in verschiedenen Stoffen erhältlich. Zur Auswahl stehen unter anderem Baumwolle, Seide und Microfaserstoffe.   Auch Bambus wird immer populärer, da er von Natur aus feuchtigkeitsabweisend ist und somit das Schimmelwachstum reduziert.  Auch Hausstaubmilben haben bei Bambusbettwäsche kaum eine Chance, sich zu verbreiten.  Vermeiden Sie aber mit Chemie behandelte Bettwäsche, da diese empfindliche Haut reizen kann.  Allgemein sollte Bettwäsche einmal pro Woche gewaschen werden, um sich darin befindliche Allergene zu entfernen.

 

 

Hypoallergener Matratzenschutz

In Kombination mit hypoallergener Bettwäsche empfiehlt sich auch die Nutzung von hypoallergenen Matratzenschonern.  Im Gegensatz zu Bettwäsche lassen sich Matratzen natürlich nicht in die Waschmaschine stecken.  Ein Matratzenschoner bietet Abhilfe und schützt Ihre Matratze vor Staub und Pollen.  Ideal sind Modelle, die die Matratze vollkommen umwickeln und mit einem Reißverschluss verschließbar sind.  Man kann sie regelmäßig zum Waschen entfernen und macht dadurch Allergenen den Garaus.

Naturreine Handtücher

Reagieren Sie allergisch auf Chemikalien, die zur Stofffärbung benutzt werden?  Dann sind naturreine Handtücher besser für Sie geeignet.  Es gibt eine breite Auswahl an ungebleichten und ungefärbten Handtüchern aus Bio-Baumwolle auf dem Markt.   Diese Handtücher sind frei von Chemikalien und Giftstoffen, die Ihre Haut irritieren oder allergische Reaktionen auslösen können. 

Leinenhandtücher sind leichtgewichtig und strapazierfähig und trocknen schneller als herkömmliche Baumwollhandtücher.  Bakterien können sich nur begrenzt vermehren, was von Bakterien hervorgerufene Hautreizungen merklich reduziert.      

Staubsauger-Roboter

Gründliches Saubermachen ist das ‚A-und-O‘ im Kampf gegen Allergene im Haus.  Aber wer hat schon Zeit, täglich Staub zu saugen?  Ein Staubsauger-Roboter bietet Aushilfe an.  Auf dem Markt sind verschiedene Modell-Serien erhältlich.  Die meisten benutzen ein Laser-Navigationssystem, um Zimmer zu kartieren und nach Plan selbstständig zu reinigen.  Sensoren vermitteln dem Gerät, wo Möbel stehen und selbst Treppen fällt es nicht herunter.

Man kann Staubsauger-Roboter so programmieren, dass sie zu bestimmten Zeiten reinigen. Manche Modelle können sogar feucht wischen. Staub und andere Allergene werden vom Fußboden entfernt und in einem Filter festgehalten – das Risiko auf eine allergische Reaktion wird reduziert.

Dampfmopp

Dampfmopps eignen sich bestens für Tiefenreinigungen- sie beseitigen Keime und Hausstaubmilben.  Sie funktionieren, indem Sie Wasser auf 150-300 Grad Celsius erhitzen und den dabei entstandenen Wasserdampf in dosierten Mengen mit Druck über eine Düse im Kopf des Mopps auf den Fußboden ableiten.   Sie sind herkömmlichen Mopps beim Reinigen oftmals überlegen und haben sich gut bewährt, selbst hartnäckigen Schmutz zu lösen.

Fußböden lassen sich mit Dampf gut desinfizieren. Einige Dampfmopps reduzieren - völlig chemikalienfrei - bis zu 99% an Bakterien und Keimen.  Dampf beseitigt außerdem Hausstaubmilben und verhilft somit, allergische Reaktionen unter Kontrolle zu bekommen.  Um Ihr Zuhause so allergen-frei wie möglich zu machen, empfehlen wir, Fußböden mindestens einmal wöchentlich mit einem Dampfmopp zu reinigen.

Textilreiniger

Allergene setzen sich leicht in allen möglichen Textilien fest – von Gardinen und Kissen, zu Sofas und Kuscheldecken.  Nicht immer ist es möglich, diese Textilien in der Waschmaschine zu reinigen – spezielle Textilreiniger sind hierzu besser geeignet.

Es gibt eine Reihe an Textilreinigern im Angebot, die verschiedene Methoden zur Textilreinigung anwenden.   Manche benutzen UV-Licht und Hitze, um Textilien zu desinfizieren und Hausstaubmilben und Bakterien abzutöten, und einen HEPA-Filter, um Staub, Pollen und Tierhaare zu entfernen.  Andere wiederum benutzen Wasser und Seife für eine Tiefenreinigung.  Aber Vorsicht ist bei der Auswahl an Reinigungsmitteln geboten, insbesondere wenn Sie empfindlich auf Reizstoffe reagieren.

Das Leitz Sortiment an intelligenten Luftreinigern kann Ihnen helfen, saubere Luft zu atmen und die Allergenbelastung in Ihrem Zuhause reduzieren.  Unsere Spezialfilter-Lösungen ermöglichen Ihnen, die Luftreinigung Ihren persönlichen Bedürfnissen anzupassen – wählen Sie zwischen ‚Allergie & Grippe‘, ‚Gerüche‘ und ‚Haustiere‘.

Hier finden Sie mehr zum Thema Allergie-Symptome reduzieren:

Wie können Luftreiniger Menschen mit Allergien wie zum Beispiel Heuschnupfen helfen?

Ein Luftreiniger gegen Pollenallergien

 

Passende Produkte

Leitz TruSens Z-3000 Luftreiniger mit SensorPod™ Luftqualitätsüberwachung, großer Raum

Leitz TruSens Z-3000 Luftreiniger mit SensorPod™ Luftqualitätsüberwachung, großer Raum

Allergie & Grippe Antivirale 3-in-1 HEPA Filtertrommel für Leitz TruSens Z-3000 / Z-3500 Großer Luftreiniger

Allergie & Grippe Antivirale 3-in-1 HEPA Filtertrommel für Leitz TruSens Z-3000 / Z-3500 Großer Luftreiniger

Haustier 3-in-1 HEPA Filtertrommel für Leitz TruSens Z-3000 / Z-3500 Großer Luftreiniger

Haustier 3-in-1 HEPA Filtertrommel für Leitz TruSens Z-3000 / Z-3500 Großer Luftreiniger