10 Tipps für ein nachhaltiges Home-Office

06.01.2022

10 Tipps für ein nachhaltiges Home-Office

Sie haben sich sicher schon mal Gedanken gemacht, wie Sie Ihr Home-Office nachhaltiger gestalten können?  Ihr CO2-Fußabdruck ist allein schon durch das Arbeiten von zuhause erheblich reduziert, da Sie nicht mehr täglich ins Büro müssen.  Wie sieht es aber mit Ihrem Home-Office aus?  Wie können Sie nachhaltiger in einem umweltfreundlichen Home-Office arbeiten?

Ideen für ein nachhaltiges Home-Office

Im Folgenden geben wir Ihnen ein paar Tipps, wie man auf umweltfreundliche Art sein Arbeitsumfeld verändern und nachhaltiger gestalten kann.

Papierlos Notizen machen

Laut WWF lag 2019 der Pro-Kopf-Verbrauch von Papier in Deutschland bei 227 Kilogramm.  Deutschland ist nach China, den USA und Japan der viertgrößte Papierkonsument der Welt.   Eines der leichtesten Wege, nachhaltiger zu arbeiten, ist von Papiernotizen auf wiederbenutzbare Artikel umzusteigen – wie zum Beispiel auf das Leitz Cosy Desktop-Memoboard mit Glasoberfläche.   Es passt perfekt zwischen Tastatur und Bildschirm und ist somit jederzeit zur Stelle und zum Einsatz bereit.  Es kann immer wieder benutzt werden – Erstellen Sie mit dem Trocken-Marker Ihre Notizen und wischen Sie sie hinterher einfach wieder ab.  Die hochwertige Glasoberfläche ist fleckenabweisend, kratzfest und stabil – sie wird immer makellos aussehen.  

Auch sensible Information wie zum Beispiel Telefonnummern können durch die Benutzung abwischbarer Memoboards nicht mehr in die falschen Hände geraten –  Wischen Sie die Informationen einfach weg, wenn Sie sie nicht mehr benötigen.

 

 

Benutzen Sie Büroprodukte aus nachhaltigen Materialien

Es empfiehlt sich, vorhandene Büroprodukte bis zum Ende Ihrer Lebensdauer zu verwenden, anstatt sie frühzeitig zu entsorgen und unnützen Abfall zu produzieren.   Wenn Sie dann aber neue Arbeitsmittel benötigen, dann versuchen Sie bitte stattdessen, nachhaltige Produkte zu kaufen.  Die Leitz Recycle Serie beinhaltet eine große Auswahl an Produkten aus Karton sowie Kunststoffprodukte mit einem hohen Anteil an recyceltem Plastik für Ihr Home-Office.  Alle Produkte sind klimaneutral und auch wieder recycelbar.

Aber nicht nur dass – sie sind außerdem robust und von hochwertiger Qualität.  Der Leitz NeXXt Recycle Bürolocher besitzt zum Beispiel eine 10-jährige Garantie und lässt sich vollkommen recyceln. Man benötigt nur mit einen Schraubenzieher um ihn in seine Einzelteile zu zerlegen.

 

 

Verwenden Sie langlebige Aufbewahrungsboxen

Statten Sie Ihr Home-Office mit Aufbewahrungsboxen aus Karton aus.  Die Leitz Click & Store Cosy Aufbewahrungs- und Transportboxen passen in die meisten Regalssysteme und sind in drei Cosy-Farben erhältlich – Sie können sie miteinander kombinieren oder in einer Farbe verwenden.

Für das Organisieren und Aufbewahren von kleineren Dingen empfehlen wir das Leitz Click & Store Cosy Schubladenset.  Es ist aus hochwertigem, strapazierfähigen Karton und einem Post Consumer Recycling Kern hergestellt.    Das Schubladenset ist lange haltbar und auch für die Aufbewahrung von schwereren Gegenständen,wie zum Beispiel Bücher, geeignet.

Verwenden Sie Energiesparbirnen

Versuchen Sie, so viel wie möglich an natürlichem Tageslicht in Ihr Home-Office zu bekommen.  Sollten Sie abends noch arbeiten, dann empfehlen sich energiesparende Glühbirnen, wie zum Beispiel LED-Glühbirnen.  LED-Leuchtmittel können bis zu 80% energie-effizienter als herkömmliche Glühbirnen sein und verbrauchen somit weit weniger Energie als andere Leuchtmittel.

 

 

Nutzen Sie digitale Dokumente

Benutzen Sie so oft wie möglich digitale Dokumente, anstatt sie auszudrucken.  Wenn Sie in einem Meeting sind, können Dokumente oftmals per Laptop und Bildschirm eingesehen werden – unnütze Papierkopien für alle Beteiligten werden somit vermieden.   Digitale Unterschriften sind auch eine gute Alternative, um das unnötige Drucken und wieder Einscannen von Dokumenten zu unterbinden.

Sollten Sie etwas ausdrucken müssen, dann können Sie auf einen minimalen Papierverbrauch achten.  Überprüfen Sie die Druckeinstellungen und drucken Sie nur Seiten, die auch wirklich gebraucht werden.  Drucken Sie beidseitig und benutzen Sie immer nur recyceltes Papier.  Papierabfall sollte immer ins Recycling kommen und niemals in die Restmülltonne.

Wechseln Sie zu nachhaltigen Druckerpatronen um

Wenn Sie sich einen Drucker für Ihr Home-Office anschaffen, dann achten Sie darauf, dass er recycelte Druckerpatronen und nicht nur Einwegpatronen benutzen kann.  Falls dies nicht möglich ist, dann recherchieren Sie, wie Ihre Druckerpatronen recycelt werden können.  Viele Hersteller haben ein Recyclesystem, bei dem leere Druckerpatronen zurückgesandt und vom Hersteller recycelt werden können.  Bevorzugen Sie nach Möglichkeit bei Ihrem Einkauf Druckerpatronen aus recyceltem Material.

Benutzen Sie einen Laptop anstatt eines Desktop-Computers

Desktop-Computer benutzen in der Regel mehr Strom als Laptops.  Sollten Sie sich gerade nach einem neuen Computer umschauen, dann empfehlen wir Ihnen, einen Laptop zu bevorzugen.   Sie sind energieeffizienter und reduzieren somit Ihre Stromrechnung.

Sollten Sie schon einen Desktop-Computer besitzen, dann können sie trotzdem einiges tun, um nachhaltiger zu arbeiten.  Stellen Sie ihn in den Schlaf-Modus, wenn Sie einige Minuten nicht arbeiten.  Am Ende des Arbeitstages sollten Sie ihn unbedingt immer herunterfahren, anstatt ihn über Nacht im Ruhe-Modus zu lassen.

Hängen Sie sich Gardinen an Ihre Fenster

Auch wenn Sie vielleicht schon Jalousien an Ihren Home-Office-Fenstern angebracht haben, können zusätzlich Gardinen aus schwereren Stoffen helfen.  Ihr Arbeitsumfeld fühlt sich nicht nur gemütlicher an, die Gardinen wirken außerdem wärmeisolierend.  Gardinen können den Wärmeverlust durch Fenster um 10-25% reduzieren und sind insbesondere in den Wintermonaten sehr hilfreich.   Es ist auf jeden Fall nachhaltiger, Gardinen zu benutzen, als die Heizung höher zu drehen.

 

 

Verzichten Sie auf Wasser aus Plastikflaschen

In Deutschland werden stündlich rund 2 Millionen Einweg-Plastikflaschen verbraucht.  Sie belasten das Klima und erzeugen Unmengen an Abfall. 

Wiederverwendbare Wasserflaschen aus Glas oder Kunststoff sind die bessere Alternative. Praktisch sind auch Wassersprudler und -filter mit denen Sie das Wasser aus der Wasserleitung verwenden können.     

Kaufen Sie gebrauchte Möbel

Beim Ausstatten Ihres Home-Office‘s können Sie Gebrauchtmöbeln den Vorrang geben.  Sie finden Sie in Second-Hand-Shops oder Online-Marktplätzen.   Bei bestimmten Möbelstücken, wie zum Beispiel einem ergonomischen Bürostuhl ist ein Neukauf  eher ratsam, damit er genau Ihren Bedürfnissen entspricht.  Andere Möbel, wie Schreibtische, Schränke und Regale lassen sich aber gut gebraucht besorgen.   Wenn Sie Ihrerseits noch gut brauchbare Möbelstücke entsorgen, dann können Sie diese entweder spenden oder weiterverkaufen, damit sie nicht auf der Müllhalde landen.

Leitz hat viele Ideen und Hilfsmittel für Ihr Home-Office, damit Sie nachhaltiger arbeiten und sich ein ansprechendes und produktives Arbeitsumfeld einrichten können.

Die folgenden Artikel befassen sich ebenfalls mit dem Thema, wie man nachhaltiger arbeiten kann:

Umweltfreundlicher von zuhause aus arbeiten?

3 Tipps für mehr Natur am Arbeitsplatz

Tipps für ein papierloses Home-Office

 

Passende Produkte

Leitz Qualitäts-Ordner 180° Recycle, klimaneutral

Leitz Qualitäts-Ordner 180° Recycle, klimaneutral

Leitz Cosy Desktop-Memoboard mit Glasoberfläche

Leitz Cosy Desktop-Memoboard mit Glasoberfläche

Leitz NeXXt Recycle Bürolocher, klimaneutral

Leitz NeXXt Recycle Bürolocher, klimaneutral