10 Anzeichen, dass es Zeit zum Abschalten ist

17.02.2022

10 Anzeichen, dass es Zeit zum Abschalten ist

Arbeitsstress – wir alle kennen ihn.  Jedes Mal, wenn ein Projekt abgeschlossen ist, kommen zwei neue Projekte dazu.  Unsere Aufgabenliste ist lang und wir fühlen uns schlichtweg vom Arbeitspensum überwältigt.   Überstunden sind an der Tagesordnung und die Abgrenzung zwischen Berufs-und Privatleben wird durch das Arbeiten im Home-Office immer geringer.  Unsere Work-Life Balance wird mehr und mehr kompromittiert.

Wer zu viel arbeitet, wird sich mit der Zeit erschöpft und gestresst fühlen und die Motivation zum Arbeiten verlieren. Das Burnout-Risiko ist groß.  Es ist sehr wichtig, bei seinen Arbeitsrhythmen auch auf die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden zu achten.  Was anfänglich nur kurze Phasen von Überanstrengung sind, können sich schnell zu ernsthaften Problemen entwickeln – Stress und Erschöpfung werden dann zur Norm.      

Hier finden Sie die 10 Anzeichen, auf die Sie achten sollten, bevor es zu einer möglichen Störung Ihrer Work-Life-Balance kommt.

Leiden Sie unter Schlafstörungen?

Erwachsene sollten im Schnitt sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht bekommen.   Gelingt Ihen das regelmäßig?  Oder werden Sie tagsüber von Müdigkeit überwältigt und müssen zum Ausgleich tagsüber ruhen? Dies könnten die ersten Anzeichen von Stress sein.  Erschöpfung und Schlaflosigkeit sind Symptome eines Burnouts.  Wenn Sie nachts nicht abschalten können, dann wird auch das Einschlafen zum Problem.  Am nächsten Tag sind Sie übermüdet und fühlen sich noch mehr überfordert. Der Teufelskreis schließt sich.

Es ist gut möglich, dass Ihre Schlafstörungen auch andere Ursachen haben.  Trotzdem können Sie etwas tun, um besser zu schlafen – sportliche Betätigung hat sich hierbei positiv bewährt.  Insbesondere der Sport an der frischen Luft wird Ihnen guttun. Auch eine entspannende Routine zur Schlafenszeit hilft, abzuschalten und leichter einzuschlafen.  Wenn Sie trotz aller Bemühungen immer noch nicht schlafen können, dann ist es vielleicht an der Zeit, Urlaub zu machen und sich zu erholen.

Haben Sie Konzentrationsschwierigkeiten?

Fällt es Ihnen schwer sich auf bestimmte Aufgaben zu konzentrieren? Es mag sein, dass Sie zu wenig Energie haben und Projekte nur mit Mühe zu Ende bringen.  Oder Sie fühlen sich so überwältigt, dass Sie es nicht einmal schaffen, mit einem neuen Projekt anzufangen.

Vielleicht könnte es Ihnen helfen, mittels eines Whiteboards – wie z.B. dem Leitz Cosy Whiteboard aus Glas – alle ausstehenden Projekte übersichtlich aufzulisten und zu priorisieren.   Nehmen Sie sich die Zeit, Aufgabenlisten zu durchdenken und Prioritäten zu setzen. So können Sie sich besser auf einzelne Aufgaben konzentrieren und diese nacheinander abarbeiten.   Werden Sie oft durch die Unordnung auf Ihrem Schreibtisch abgelenkt?  Dann empfehlen wir Ihnen die Leitz Mybox Produkte, um wieder die Übersicht zu bekommen. Sollten Sie aber weiterhin unter Konzentrationsschwierigkeiten leiden, dann ist das bestimmt ein Zeichen, zu pausieren.

 

 

Fühlen Sie sich bei Gedanken an Ihre Arbeit unwohl?

Flaut es Ihnen gelegentlich Sonntag nachmittags im Bauch, wenn Sie an Montagmorgen denken – und alles das, was in der kommenden Woche arbeitsmäßig auf Sie zukommt? Empfinden Sie bestimmte Aufgaben als unangenehm oder langweilen Sie sich teilweise sogar?  Das ist soweit normal.  Wenn Sie aber Ihre Arbeit vermeiden oder den Feierabend kaum erwarten können, dann ist Ihre Work-Life-Balance eventuell doch unausgeglichen.

Hat Ihr Job Ihnen anfangs Freude gemacht? Löst er jetzt aber Angstgefühle und Frustrationen in Ihnen aus? Dann ist es ein eventuelles Zeichen, dass Sie überarbeitet sind und womöglich eine Urlaubspause brauchen.  Natürlich kann man nicht erwarten, dass jeder einzelne Aspekt der Arbeit gleichsam Freude bringt.  Man sollte aber nicht die gesamte Arbeitswoche als unangenehm empfinden.   Machen Sie Urlaub, erholen Sie sich gut und hoffentlich finden Sie bei Ihrer Rückkehr wieder Freude an Ihrem Job.  

Haben Sie ständig das Gefühl, dass es zu viel zu tun gibt?

Wenn Sie schon am Beginn eines Arbeitstages wissen, dass sie unmöglich alle anstehenden Aufgaben erledigen können, dann sind Sie höchstwahrscheinlich überlastet.   Folglich leidet Ihre Arbeitsqualität darunter, weil Sie einzelnen Aufgaben nicht die nötige Zeit widmen können.  Wenn Sie gestresst und ermüdet an die Arbeit gehen, können Ihre Produktivität und Projekte leicht darunter leiden.

Kommt es Ihnen so vor, dass trotz harter Arbeit Ihre Aufgabenliste nie kürzer wird?  Dies könnte ein Warnsignal sein, dass Sie eine Auszeit benötigen.  Natürlich kann es passieren, dass sich die Arbeit während Ihrer Abwesenheit anstaut und Sie bei Ihrer Rückkehr nur noch mehr zu erledigen haben.  Deshalb ist es wichtig, dass Sie die Situation mit Ihrem Manager und Ihrem Team besprechen.   Wenn dringende Projekte in Ihrer Abwesenheit an die Kollegen delegiert werden, können Sie beruhigt Urlaub machen.  

 

 

Fühlen Sie sich körperlich unwohl?

Menschen, die unter Burnout oder chronischem Stress leiden, verspüren oftmals körperliche Symptome.  Kopf-oder Bauchschmerzen, ständige Übelkeit, langwierige Erkältungen - alles können Anzeichen eines Burnouts sein.  Denn Stress beeinträchtigt auch unser Immunsystem – es kann Erkrankungen nicht mehr effektiv bekämpfen.

Natürlich können körperliche Krankheitssymptome auch auf andere Gründe zurückzuführen sein.  Daher sollten Sie, wenn nötig, ärztlichen Rat suchen.  Eine frühzeitige Diagnose führt in der Regel zu einer schnelleren Heilung.  Man sollte niemals Symptome ignorieren – es kann zu schwereren Problemen führen.   Eine Auszeit vom Arbeitsstress hilft dem Körper, sich wieder zu regenerieren.

Haben Sie eine klare Abgrenzung zwischen Arbeit und Privatleben?

Haben Sie einen extrem langen Arbeitstag? Checken Sie Ihre Emails auch nach Feierabend noch?  Sind Sie ständig erreichbar? Dann ist es wohlmöglich an der Zeit, Ihre Work-Life-Balance zu verbessern.  Sie denken vielleicht, dass Sie nur durch Überstunden Ihr Arbeitspensum erledigt bekommen.  Aber Ihr Körper braucht eine Auszeit, um sich genügend zu erholen und zu regenerieren.   Auch Ihre Familie leidet, wenn Sie ständig am Emailen und Telefonieren sind.  

Setzen Sie klare Grenzen zwischen Ihrem Arbeits-und Privatleben. Gönnen Sie sich Ihren Feierabend und schalten Sie völlig ab.   Besser erholt werden Sie am nächsten Tag produktiver arbeiten können.   Ihre Konzentration wird besser sein – es schleichen sich weniger Fehler ein.   Natürlich kann es schwierig sein, eine klare Abgrenzung zwischen Arbeit und Freizeit zu schaffen, wenn man von zuhause arbeitet.   Abhilfe schaffen Sie, indem Sie zu festgesetzten Zeiten Ihren PC ausschalten und eventuell Ihr Handy ganz abschalten.  Lassen Sie Ihre Kollegen wissen, dass Sie zwischen Feierabend und Arbeitsbeginn nicht erreichbar sind.

Sind Sie ständig gereizt?

Wenn Sie überarbeitet und gestresst sind, sind sie bestimmt auch oft gereizt.  Es kann sein, dass Sie die Geduld mit Ihren Kollegen (oder Kunden!) verlieren.  Ist vielleicht auch Ihr Familienleben betroffen, weil Sie schneller die Geduld mit Ihren Lieben verlieren?   Sind Sie kritischer oder zynischer geworden?

Ihre erhöhte Reizbarkeit kann aus der Vernachlässigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse resultieren – Sie haben einfach zu wenig Zeit für sich selbst.  Oder sie mag ein Symptom von Arbeitsstress und Arbeitssorgen sein.   Wenn Sie schneller als üblich die Geduld verlieren, kann auch dies ein Zeichen sein, dass Sie eine Auszeit benötigen.

Eignen Sie sich ungesunde Angewohnheiten an?

Ungesunde Angewohnheiten eignen sich schnell an, insbesondere wenn man überarbeitet ist.   Leider werden Burnout-Symptome durch sie nur noch verstärkt.  Greifen Sie lieber zum ‚Fast Food‘ als zu ausgeglichenen gesunden Mahlzeiten?  Das kann ein Grund für Ihre Müdigkeit sein.  Oder lassen Sie vielleicht sogar ganze Mahlzeiten aus?  Ihr Körper bekommt dann nicht genug an Energie, um normal zu funktionieren.   Alkohol nach Feierabend hilft Ihnen vielleicht, abzuschalten. Am nächsten Tag aber fühlen Sie sich bestimmt erschöpfter und haben Konzentrationsschwierigkeiten.

 

 

‘Fast Food’ und Alkohol sind beliebt, weil Sie kurzum unseren Appetit auf Kohlenhydrate (sprich ‚Zucker‘) stillen und uns entspannen lassen.  Dies hält aber nie lange an.  Burnout-Symptome lassen sich mit Hilfe einer gesunden Ernährung, sportlicher Betätigung und vermindertem Alkoholkonsum lindern.   Sobald Sie die Versuchung verspüren, von Ihren guten Vorsätzen abzulassen und nach Pizza und Bier zu greifen, sollten Sie aktiv werden und nach dem Grund forschen.  Sind Sie vielleicht gestresst, weil zu viele Projekte auf Ihrem Schreibtisch liegen? Dann ist es an der Zeit, mit Ihrem Manager darüber zu sprechen.

Haben Sie die Lust an Ihren Hobbies verloren?

Arbeitsstress überträgt sich auch schnell auf das Privatleben.  Sind Sie zu müde oder haben Sie keine Lust mehr, nach Feierabend Ihren Freizeitbeschäftigungen nachzugehen?  Dann brauchen Sie vielleicht eine Auszeit von der Arbeit, um wieder Kraft zu tanken.  

Bei einem Burnout verspürt man eine Kraftlosigkeit, die nicht nur die Arbeitsfähigkeit beeinträchtigt.  Auch einfache Dinge, wie Sport treiben und Hobbies nachgehen fällt auf einmal schwer.  Geht es Ihnen vielleicht momentan so? Dann könnte dies ein Zeichen sein, dass Sie Ihre Work-Life-Balance wieder ins Gleichgewicht bringen müssen.  Treten Sie arbeitsmäßig einen Schritt zurück.  Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

Verbringen Sie zunehmend weniger Zeit mit Familie und Freunden?

Menschen, die überarbeitet und gestresst sind, ziehen sich oftmals aus der Gesellschaft anderer zurück.  Sie verbringen weniger Zeit mit ihrer Familie und ihren Freunden.  Der Grund mag sein, dass sie gereizt sind und einfach nur allein sein und sich entspannen wollen.  Vielleicht müssen Sie aber auch nur Ihr Privatleben besser von Ihrem Arbeitsalltag abgrenzen und mehr Zeit für ihre Familie einräumen.     

Zeit mit Menschen die Ihnen wichtig sind zu verbringen ist für unsere psychische Gesundheit ungemein wichtig.  Sobald Sie merken, dass Ihr Arbeitsstress sich negativ auf Ihre persönlichen Beziehungen auswirkt, sollten Sie über eine Urlaubspause nachdenken. 

Leitz weiß, wie wichtig eine ausgewogene Work-Life-Balance für unser geistiges und körperliches Wohlbefinden ist.  Die  Leitz Produkte für Ihr Home-Office können Ihnen helfen, sich perfekt zu organisieren, damit Sie nicht nur Ihren Arbeitsalltag gut im Griff haben.  

Weitere Artikel zum Thema Work-Life-Balance und wie man ein Burnout vermeidet, finden Sie hier:

Wie Sie im Winter Müdigkeit und Erschöpfung im Home-Office vermeiden

10 einfache Angewohnheiten für die Arbeitspause

Wie kann man im Home-Office das Wohlbefinden der Kollegen stärken?

 

Passende Produkte

Leitz Cosy Desktop-Memoboard mit Glasoberfläche

Leitz Cosy Desktop-Memoboard mit Glasoberfläche

Leitz Ergo WOW Monitorständer

Leitz Ergo WOW Monitorständer

Leitz Click & Store WOW Aufbewahrungs- und Transportbox Cube Mittel

Leitz Click & Store WOW Aufbewahrungs- und Transportbox Cube Mittel